Schuhe aus dem Schuhgeschäft oder aus dem Internet?

Januar 25, 2012 by: Redakteur

Schuhe im Laden zu kaufen, ist manchmal alleine schon eine Belastungsprobe für die Nerven. Man geht in ein Schuhgeschäft, und muss sich erst einmal zurechtfinden: Seit dem letzten Besuch hat sich einiges verändert, vor allem, was das Sortiment betrifft. Beim Weg durch die Regale trifft man auf Unordnung, hinterlassen von den letzten Kunden, die einfach alle möglichen Schuhe anprobiert haben und diese so, wie sie ihnen vom Fuß gefallen sind, liegen gelassen haben. Um die Ecke verzweifelt eine liebende Ehefrau gerade an ihrem Mann, der nicht nur dreckige Socken anhat, sondern auch gar keine Lust auf neue Schuhe hat – dementsprechend laut ist die Auseinandersetzung zwischen den beiden. Wieder ein Gang weiter Kinder – an sich erfreulich, wenn Kinder spielen; nicht jedoch, wenn sie im Schuhgeschäft hintereinander herjagen, sich mit Schuhen bewerfen und gar nicht daran denken, sich still und brav vor den eigens für sie aufgebauten Fernseher zu setzen, bis Mama und Papa mit dem Schuhkauf fertig sind. Verkäufer, die Auskunft über die Sonderangebote von Mephisto geben könnten, sind nicht frei: Eine Kraft räumt gerade auf und lässt sich dabei auch gar nicht stören, eine andere Verkäuferin berät gerade die ältere Dame, die unbedingt neue Sonntagsschuhe braucht.

Auch die andere Seite hat ihren Stress. Singles und andere Kunden, die das Glück haben, alleine unterwegs zu sein, sollen nur nicht denken, dass Mütter oder Eltern nicht ein feines Gespür dafür haben, wenn die Kinder anderen Menschen auf die Nerven gehen. Doch haben sie es manchmal eben mit dem unberechenbaren Faktor gelangweilter Kinder zu tun, der sich nicht immer in „regelkonforme“ Stimmung versetzen lässt. Auch die Verkäufer im Schuhgeschäft sind nur Menschen; sie haben Launen und Probleme, Stress und Ärger, wie jeder andere auch. Leider ist es dennoch furchtbar, wenn man seine Schuhe nicht in Ruhe anprobieren kann, eine gefühlte Ewigkeit an der Kasse steht. Selbst, wenn die tollen Lloyd Schuhe stark reduziert sind stellt man sie angesichts einer langsamen Kassenkraft und 25 Menschen vor sich in der Schlange lieber wieder hin und verlässt eiligst den Laden.

Kein Frust beim Onlinekauf der Schuhe

Ein Online Shop für Schuhe hat dem Laden gegenüber gleich mehrere Vorteile. Zum einen ist man hier definitiv alleine als Kunde. Kein Ansturm wegen einem Schlussverkauf, kein Familien Schuhkauf mit Nervfaktor: Ganz nebenbei bietet sich dieser Vorteil ohne Ladenschlusszeiten. Völlig alleine, an 24 Stunden pro Tag und das Ganze noch sieben Tage die Woche kann hier also jeder Einkauf vorgenommen werden. Mancher mag die fehlende Beratung im Online Shop nun als Gegenargument für den Online Einkauf der Schuhe anführen. Doch weit gefehlt. Das World Wide Web ist der beste Einkaufsberater, den man sich wünschen kann – immerhin sind auf den Shopseiten selbst alle Artikel genauestens beschrieben – oft sogar inklusive Lexikon über die wichtigsten Materialen und Fachbegriffe. Zudem stehen jederzeit zum Nulltarif alle möglichen Diskussionen rund um das Thema Schuhe, ob nun in einem Forum oder einem aussagekräftigen Blog, zur Verfügung. Schnell ist ein zweites Browser Fenster geöffnet und kann der Kunde oder die Kundin von hier aus auf alle Informationen, die ein Verkäufer im Laden niemals im Kopf haben kann, zugreifen.

Preisvergleich nirgends leichter, als im Netz

Auch in Sachen Schuhe wollen heute die Preise verglichen werden. Da sind bei einem Familieneinkauf schon fünf Euro pro Paar eine Menge Geld, das gespart werden will. Deswegen kann es niemals schaden, den Schuhkauf auch gut vorzubereiten. Auch Markenschuhe, zum Beispiel von Mephisto, Ara oder Ecco, werden zu unterschiedlichen Preisen verkauft – sowohl im Laden kann hier ein Schnäppchen ergattert werden, wie es auch zwischen Online Shops Unterschiede in der Preisgestaltung geben kann. Rabatt Aktionen gibt es nämlich auch im Internet; es wäre ärgerlich, Schuhe, die man gerade im Laden gekauft hat, im Internet um einige Prozente reduziert zu bekommen. Die Recherche vor dem Onlinekauf ist ein Klacks. So finden sich hierbei ganz wissenswerte Details zum Thema Schuhe – etwa über die neuen Kollektionen der einzelnen Marken, Adressen von Outlets und so fort. Wer im Sinn hat, vielleicht auf der GDS Schuhmesse 2012 einmal neuen Glanz in seinen Schuhschrank zu bringen, findet auch zu diesem Event Näheres im Netz. Qualität zu günstigen Preisen: Wer auf Nummer sicher gehen will, was diese Art des Einkaufens betrifft, und noch dazu alle Zeit der Welt für einen ungestörten Schuhkauf haben möchte, muss im Online Shop bestellen.

Pflegetippe für alle Schuhe gibt es gratis dazu

Jeder, der im Schuhgeschäft schon einmal einkaufen war, hat die Frage der Verkäufer noch im Ohr: „Brauchen Sie vielleicht auch noch die passende Pflege dazu?“ – Dabei wird einem ein Pflegeprodukt schon unter die Nase gehalten, sodass man sich kaum traut, Nein zu sagen. Klar, braucht man für alle Schuhe auch die richtige Pflege; doch bleibt es einem im Internet absolut selbst überlassen, für welche Produkte man sich entscheidet. Wer Lederpflege und Co. gleich im Online Shop mitbestellt, spart übrigens Versandkosten beziehungsweise den extra Einkauf.

Abgelegt unter: Shopping

Comments are closed.